Archiv

Artikel Tagged ‘Vermögen’

Vermögen sicher und gewinnbringend anlegen

13. Dezember 2011 Keine Kommentare

cc by flickr/ alancleaver_2000

Es gibt gerade in diesen Krisenzeiten und Verwerfungen der weltweiten Finanzsysteme einen großen Bedarf für Vermögensberatungen. Jeder Anleger möchte wissen, wie er sein Vermögen sicher oder trotzdem auch gewinnbringend anlegen kann.

Zinsvergleiche und Sicherheit der Anlage

In diesen Zeiten ist es – gerade bei den verschiedenen Finanzprodukten – immer sinnvoll, Zinsvergleiche vorzunehmen. Bei den zu erzielenden Zinserträgen besteht eine weite Spannbreite, die vorab eine umfassende Information erfordern sollte. Gleichwohl sollte auch auf die Sicherheit der Anlage geachtet werden, da der beste Zins nichts nĂĽtzt, wenn die Einlage verloren gehen kann. Jeder sollte sich im Rahmen einer Vermögensberatung darĂĽber im Klaren werden, welche Strategie und Risikobereitschaft er verfolgen will.

Immobilien

Aktuell sind sichere und langfristige Anlagen, die auch eine hohe Wertbeständigkeit aufweisen, wieder gefragt. Immobilien sind hier eine erstklassige Alternative zu Geldanlagen, die auf Zinserträge und Bonität der dahinterstehenden Staaten, Institute oder Instrumente angewiesen sind. Eine hochwertige Immobilie wird nie ihren Wert ganz verlieren. Gerade als Altersvorsorge bietet sich dieses Langfrist-Investment an.

Krisenanlage Gold und Silber

Traditionell ist die Flucht in den sicheren Hafen Gold und andere Edelmetalle in Krisenzeiten eine vermeintlich sichere Bank. Gold mag im Zinsvergleich zwar auf den ersten Blick zurückstehen, da es keine Zinsen abwirft, allerdings wird der physische Wert des Goldes in Krisenzeiten immer bleiben. Die Anlage sollte dann aber wirklich auf den Erwerb einiger Münzen oder Barren abzielen und nicht auf Zertifikate oder Goldminenaktien, die bei Untergang des jeweiligen Unternehmens oder bei Veränderungen im Goldpreis plötzlich wertlos sein können. Auch Silber hat in den letzten Jahren einen hohen Wertzuwachs verzeichnet.

Klassisch beständiges Festgeldkonto

Auch das gute alte Festgeldkonto hat in Krisenzeiten wieder an Attraktivität gewonnen. Lieber einen geringeren Zins sicher einfahren, als bei einem im Zinsvergleich als Risikoinvestition einzustufenden Papier einen Totalverlust realisieren zu müssen. Auch Staatsanleihen sind trotz z. B. Eurokrise immer noch (je nach Land) eine vernünftige Investition. Aber auch hier gilt: eine effektive Vermögensberatung sollte die individuelle Situation und Zielsetzung genau analysieren.

Aktuell gehen Anleger auch vermehrt dazu ĂĽber, ihr Geld in US-Dollar anzulegen.

Vermögen bestens anlegen

12. November 2011 Keine Kommentare

cc by flickr/ Andrea Guerra

Wer seine Ersparnisse gut anlegen möchte, muss sich zunächst einmal über die verschiedenen Anlageformen informieren. Beliebt sind beispielsweise Geldanlagen wie das Tagesgeld und das Festgeld. Auch Aktien, Fonds und andere Wertpapiere eignen sich, um das eigene Geld für sich arbeiten zu lassen. Daneben gibt es noch zahlreiche andere Formen der Geldanlage, in die man investieren kann. Zinsvergleiche sind in jedem Fall hilfreich bei der Auswahl einer passenden Geldanlage.

Wie finde ich die richtige Geldanlage?

Zunächst einmal sollte man sich für eine bestimmte Anlageform entscheiden. Entscheidungskriterien können hierbei die Dauer, die Sicherheit und die Rendite der Anlage sein. Besonders sicherheitsorientierte Anleger legen in der Regel sehr viel Wert auf die Sicherheit einer Geldanlage. Ist ein Anleger dagegen eher renditeorientiert, so wird er einer renditestarken Geldanlage den Vorzug geben. Auch muss vorab entschieden werden, ob die Ersparnisse eher kurz- bis mittelfristig oder langfristig angelegt werden sollen. Eher kurzfristig zu sehen sind beispielsweise Tagesgelder. Im mittel- bis langfristigen Bereich liegen Festgeldkonten und Investmentfonds. Langfristige Anlageformen sind beispielsweise Renten- und Lebensversicherungen. Hier ist entscheidend, wie viel Geld man anlegen und ob man sich fest binden möchte. Hat man sich für eine bestimmte Geldanlage entschieden, so müssen sich Anleger innerhalb dieser Anlageform für ein bestimmtes Angebot entscheiden. Bei der Auswahl können Zinsvergleiche sehr hilfreich sein.

Die richtige Mischung finden

Bevor sich Anleger für eine langfristige Geldanlageform entscheiden, sollten zunächst einmal Rücklagen angespart werden, so diese noch nicht vorhanden sein sollten. Erst wenn man über ausreichend Liquidität verfügt, um Zahlungsengpässe ausgleichen und Unvorhergesehenes bezahlen zu können, sollte man in längerfristige Anlagen investieren. Wer über ausreichend Ersparnisse verfügt und diese gut anlegen möchte, kann auf mehrere Anlageformen setzen. Oftmals gilt, dass Anleger bessere Zinsen erhalten, wenn sie sich langfristig an eine bestimmte Geldanlage binden. Ist das Geld jederzeit verfügbar so wie das beim Tagesgeld der Fall ist, geht das oftmals zu Lasten der Rendite. Aus diesem Grund sollten Anleger verschiedene Anlageformen nutzen und die Ersparnisse auf unterschiedliche Produkte aufteilen. Diese Vorgehensweise trägt auch zur Risikostreuung bei.