Archiv

Artikel Tagged ‘Leitzins’

Viele vernachlässigen bei Geldanlage Inflationsrate

9. Dezember 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ Skley

cc by flickr/ Skley

Wir haben an dieser Stelle bereits das eine oder andere Mal darauf hingewiesen, dass man bei der Geldanlage auch die Inflationsrate berücksichtigen sollte. Dies bedeutet konkret, dass die Zinsen nicht niedriger als die aktuelle Inflation sein sollten, denn sonst werden sie einfach von der Teuerung aufgefressen. Offenbar ist dies jedoch eine Tatsache, die viele Deutsche immer noch beim Thema Geldanlage vernachlässigen, weil vielleicht auch viel zu selten deutlich darüber gesprochen wird.

Dies zeigt auch eine aktuelle Studie der Postbank. Besonders bei langfristigen und später vielleicht mal existenziellen Anlagen wie der privaten Altersvorsorge spielt die Inflation eine große Rolle, denn so kann es kommen, dass man zu gering kalkuliert. Eine Summe, die einem zum Zeitpunkt des Abschlusses noch zum Leben gereicht hat, kann in einigen Jahren schon nicht mehr genug sein.

Trotzdem gab in der Umfrage der Postbank nur jeder achte Deutsche an, dass er die Inflation in die private Altersvorsorge mit einbeziehe. 53 Prozent der Befragten gaben an, dass dies fĂĽr sie keine Rolle spiele und 35 Prozent haben immerhin schon einmal darĂĽber nachgedacht. Die Inflationsrate liegt momentan ĂĽbrigens bei 2,4 Prozent. Mal sehen, was das erneute Herabsetzen des Leitinses auf 1 Prozent fĂĽr Folgen fĂĽr die Zinsen haben wird…

Zinsen bei Festgeld und Sparbriefen steigen wieder an

8. April 2011 Keine Kommentare
cc by fotopedia/ Andrea Guerra

cc by fotopedia/ Andrea Guerra

Zumindest in kleinen Schritten scheint es mit den Zinsen in manchen Bereichen 2011 wieder langsam aufwärts zu gehen. Dies ist ein Trend, der nun durch die Anhebung des Leitzinses auf 1,25 Prozent, weitergehen könnte.

Vor allem bei Festgeld und Sparbriefen steigen die Zinsen seit ein paar Wochen wieder an. Bei manchen Angeboten wie beispielsweise beim Festgeld der Bank of Scotland ĂĽber vier Jahre kann man schon wieder mit 4 Prozent Zinsen rechnen.

NatĂĽrlich sind das alles keine groĂźen SprĂĽnge, jedoch sind die Zinsen allgemein immerhin wieder um 0,25 Prozent gestiegen. Mal sehen, wie es bei anderen Anlageformen wie dem Tagesgeld aussehen wird, denn auch hier konnten wir uns in den letzten Monaten nicht wirklich ĂĽber hohe Zinsen freuen.

Bevor man sich auf eines der aktuellen Angebote stürzt, sollte man natürlich die Konditionen genau beachten. Vor allem die Zinsgarantie und die Einlagensicherung können von Anbieter zu Anbieter stark variieren. Wenn man sich gut informiert und dann intelligent sein Geld anlegt, reicht es vielleicht zum nächsten Slvester auch wieder für die gute Flasche Champagner.

KategorienBanken Tags: , , ,