Archiv

Archiv für April, 2011

Altersvorsorge-Beratung: ING-Diba und Cortal Consors können bei Kunden punkten

29. April 2011 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ Candida Performa

cc by wikimedia/ Candida Performa

Immer wieder hört man von dubiosen Machenschaften bei der Finanzberatung und der Beratung zur Altersvorsorge. Welche Anbieter sind jedoch empfehlenswert? Dies wollte das „Handelsblatt“ herausfinden und ließ daher vom Meinungsforschungsinsitut Service Value eine umfassende Umfrage durchführen.

Befragt wurden 2.300 Kunden, die sich in den letzten drei Jahren bei ihrer Bank zum Thema Altersvorsorge hatten beraten lassen. Dafür mussten die Teilnehmer einen umfangreichen Fragebogen ausfüllen, bei dem fünf Hauptkriterien bewertet wurden: Dokumentation, Bedarfsanalyse, Berechnungsmodell, Lösungsvorschläge und Kostentransparenz. Auf diese Weise wurden 13 Banken beurteilt.

Am besten schnitten bei den Kunden eindeutig die Online-Banken Cortal Consors und ING-Diba ab. 70% waren sehr zufrieden mit deren Altersvorsorge-Beratung und daher erhielten sie mit fĂĽnf Sternen die Bestnote. 65% der Befragten waren von der Beratung der Sparda-Bank ĂĽberzeugt, was zu vier Sternen fĂĽhrte.

Die Volks- und Raiffeisenbanken, die Direktbank comdirect und die Santanderbank erhielten drei Sterne, da sich ĂĽber 50% mit deren Leistung zufrieden zeigten. Alles in allem fiel vor allem auf, dass die groĂźen Banken wie die Deutsche Bank, die Targobank oder die Commerzbank eher schlecht abschnitten.

Wie findet man einen gĂĽnstigen Online Kredit?

27. April 2011 Keine Kommentare

Kredite Online

Kredite Online

Die Kreditvergabe über das Internet ist mittlerweile zu einem sehr großen Bereich im Finanzwesen gewachsen. Zahlreiche Online Banken bieten heute Online Kredite an. Grund für diese Entwicklung ist vor allem darin zu sehen, dass die Online Banken ihre Kredite in der Regel günstiger anbieten. Die Zinsen für einen Online Kredit sind in vielen Fällen sehr niedrig, was vor allem auf die geringeren Kosten bei den Banken zurückgeführt werden kann. Die meisten Online Banken verfügen über kein Filialnetz bzw. nur sehr wenige Niederlassungen in den Großstädten. Diese Tendenz und die Einsparungen im Filialbereich ermöglichen es den Banken Kosten einzusparen und die Einsparungen in Form von günstigen Krediten an den Kreditnehmer weiterzugeben.

Einen günstigen Online Kredit im Internet zu finden ist heute aufgrund der hohen Anzahl an Anbieter sehr einfach, will man jedoch von dem tatsächlich günstigsten Angebot profitieren, so sollte man als Verbraucher unbedingt einen Vergleich anstellen. Ein Vergleich von Krediten im Internet kann man heute auf zahlreichen Finanzportalen anstellen. Der Vergleich ist dort in der Regel kostenfrei, schnell und einfach, sowie auch anonym. Darüber hinaus bietet der Vergleich von Krediten im Web auch den Vorteil, dass man ein objektive Übersicht erhalten kann und nicht nur Angebote aufgeführt werden, welche im eigenen Banksortiment bzw. im Sortiment einer Partnerbank der Hausbank geführt werden. Der Vergleich von Online Krediten bedarf oftmals nur weniger Angaben. Um einen Vergleich durchführen zu können, sollte man einen Kreditrechner nutzen.

Ein Kreditrechner benötigt zur Ermittlung des individuell günstigsten Angebots nur wenige Angaben zu der Kreditsumme, Laufzeit, gewünschte Form der Tilgung und zum monatlichen Einkommen. Die Daten reichen in der Regel schon für den Vergleich aus. Nachdem man die Daten erfasst hat kann man den Vergleich mit dem Online Kreditrechner starten. Der Rechner gleicht im Nachfolgenden verschiedene Angebote von unterschiedlichen Online Banken ab. Bereits nach wenigen Augenblicken erhält man eine Liste in der sich die einzelnen Anbieter und Informationen zu Zinsen, Laufzeit, Kreditspielraum, Sondertilgung, Kreditversicherung u.a. wiederfinden.

Der Vergleich von online Krediten im Web bietet die Möglichkeit die niedrigsten Zinsen und die besten Serviceleistungen herauszustellen, dem entsprechend kann man durch einen Vergleich viel Geld sparen.

Tagesgeld: Norisbank erhöht im Frühling Zinsen auf 2,11%

22. April 2011 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ joho345

cc by wikimedia/ joho345

Ja, der Frühling lässt auch so manche Zinsen in diesem Jahr spießen. Und so hat eine weitere Bank ihre Zinsen auf das Tagesgeldkonto erhöht. Bei der Frühlingaktion der Norisbank handelt es sich jedoch leider nur um ein kurz befristetes Angebot. Dafür steigen die Zinsen um sage und schreibe 101 Basispunkte auf aktuell 2,11%.

Dieses Angebot gilt bis zum 31. Juli und bis zu einer maximalen Geldanlage in Höhe von 50.000 Euro. Ab dem ersten August fallen die Zinsen dann wieder auf den variablen Zinssatz und dieser liegt aktuell bei gerade einmal 1,10%.

Das Angebot gilt für Neu- und Bestandskunden, jedoch wird bei Letzteren Geld, das vor dem 21. April angelegt wurde, nicht berücksichtigt. Nur für neue Einzahlungen kann man mit dem erhöhten Zinssatz rechnen oder aber man eröffnet für die Zeit ein zweites Tagesgeldkonto, was ebenfalls im Rahmen der Aktion möglich ist.

Alles in allem wird diese Aktion der Norisbank wohl in erster Linie etwas fĂĽr Leute sein, die ihr Geld kurzfristig irgendwo parken wollen.

KategorienTagesgeld Tags: , ,

Wo bekommt man Hilfe zu Finanzfragen im Internet?

19. April 2011 Keine Kommentare

Finanzfragen bei CosmiQ

Finanzfragen bei CosmiQ

Mittlerweile ist man als Hilfesuchender mit finanziellen Fragen nicht mehr darauf angewiesen kostenpflichtig Hilfe in Anspruch zu nehmen. Das World Wide Web bietet uns zahlreiche Lösungsmöglichkeiten und steht uns Rede und Antwort, wenn wir einmal nicht mehr weiter wissen. In dem folgenden Text erhalten sie einen Überblick über einige Anbieter die ihnen in Sachen Finanzen und Steuern mit Rat und Tat zur Seite stehen.

CosmiQ ist eine Ratgeber Community welche ihnen persönliche Antworten zu all ihren finanziellen Fragen liefert. Hier teilen die Nutzer ihr Wissen über Geld und Finanzen und meist werden ihre Fragen noch am selben Tag beantwortet. Die Plattform arbeitet mit Erfahrungsberichten, Chats und Diskussionsforen.

Das kostenlose Netzwerk wer-weiss-was beschäftigt sich überwiegend mit Steuerrecht, Konfoführung und Zahlungsverkehr und Kreditfragestellungen. Durch verschiedene Experten und Artikel werden hier jegliche Fragen aufgeklärt.

Rund um das Thema Hartz IV dreht es sich auf der Webseite hartz4-forum auf welcher jegliche Fragen zum Thema Hartz Iv beantwortet werden. Zudem gibt es auf dieser Seite bereits eine Ăśbersicht mit den meistgestellten Fragestellungen.

sozialleistungen.info liefert den Interessierten Informationen rund um das Thema Hartz IV und jegliche anderen Sozialleistungen. Die Anmeldung in diesem Forum ist ebenfalls kostenlos und die Fragen werden auch hier kompetent beantwortet.

Die Internetseit mit dem Titel wertpapier-forum ist für jene geeignet die nicht in das Thema eingearbeitet sind oder nur über geringe Kenntnisse verfügen. Diese Seite dreht sich um Währungen, die Börse, Aktien und alles was im weitesten Sinne mit Wertpapieren zu tun hat.

aktienboard ist eine Webseite die eher für Fortgeschrittene geeignet ist. Für Laien ist diese Seit rund um Wertpapiere und Aktien recht unverständlich und nur in einem Sektor, der für Laien erstellt wurde, zu durchschauen.

Mit Steuerfragen aller Art befasst sich die Seite steuernetz.de. Dieses Forum liefert zu jeder Fragestellung kompetente Antworten und Hilfemöglichkeiten.

Für Jene, die sich allgemein für steuerliche Hintergründe interessieren und auch Ahnung von der Materie haben bietet die Seite forum.steuerberaten.de einigen Gesprächsstoff. Auch ausgebildete Leute wie beispielsweise Steuerberater oder Finanzämter leisten hier ihren Beitrag.

Schuldner, aber auch deren Berater mit ungeklärten Fragen finden Rat und Hilfe auf der Webseite forum-schuldnerberatung.de . Hier stehen ihnen viele kostenfreie Sachverständige mit Kompetenz und Geduld zur Seite. Schnelle Beratung können sie hier erwarten.

Bank of Scotland erhöhte Tagesgeldzinsen nach Anhebung des Leitzins

15. April 2011 Keine Kommentare
cc by freefoto/ Ian Britton

cc by freefoto/ Ian Britton

Vor einigen Tagen hat die Europäische Zentralbank endlich den Leitzins wieder erhöht und zwar um 25 Prozentpunkte auf derzeit 1,25 Prozent. So manch einer erwartet sich davon, dass die Banken reagieren und dementsprechend auch die Zinsen anpassen.

Den Anfang macht nun die Bank of Scotland, die seit Monaten eh schon eines der besten Tagesgeldangebote, auf dem deutschen Markt, hat. Ab dem 21. April hebt die Bank die Zinsen auf ihr Tagesgeldkonto von bisher 2,20 Prozent auf 2,30 Prozent an.

Positiv muss man hier auch anmerken, dass dieser Zins sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden gilt. Gleichzeitig wurde auch die Neukundenaktion verlängert. Diese erhalten beim Abschluss eines Tagesgeldkontos noch bis zum 31. Mai ein Startguthaben von 30 Euro. Die Einlagensicherung der Bank of Scotland liegt bei 100.000 Euro pro Kunde. Für die neuen Zinsen auf das Tagesgeld gibt es keine Mindesteinlagesumme.