Home > Finanzberatung > Angst um die Geldanlage: Sich trotzdem nicht auf zu kleine Zinsen einlassen

Angst um die Geldanlage: Sich trotzdem nicht auf zu kleine Zinsen einlassen

cc by flickr/ Images_of_Money

cc by flickr/ Images_of_Money

Wir haben an dieser Stelle schon mehrfach darĂĽber berichtet, dass man bei der Wahl einer sicheren Geldanlage wie Tagesgeld oder Festgeld darauf achten sollte, dass die Zinsen ĂĽber der Inflationsrate (derzeit bei 2,4 Prozent) liegen. Langfristig nimmt sonst die Kaufkraft des angesparten Geldes ab. Man bekommt also nach einiger Zeit weniger fĂĽr sein Geld.

Besonders aufgrund der Börsenschwankungen in den letzten Tagen sind viele Anleger verunsichert und suchen verstärkt nach wirklich sicheren Geldanlagen. Dies nutzen offenbar einige Banken aus und werben gezielt mit besonders viel Sicherheit. In Wirklichkeit handelt es sich dabei nicht selten um normale Tagesgeld- oder Festgeldkonten, bei denen der Zinssatz dann am Ende bei mageren 0,5 Prozent oder ähnlichen Werten liegt.

Die unabhängige Finanzberatung FMH weist daher aktuell darauf hin, dass man sich auf keinen Fall von solchen Angeboten locken lassen und vor allem sich nicht mit solch niedrigen Zinsen zufrieden geben soll. Tagesgeld und Festgeld mit einem Zinssatz von 2,5 Prozent oder Ähnlichem sei genauso sicher wie andere Angebote.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks